Zorb Geschichte

 

Andrew Akers und Dwane van der Sluis aus Auckland, Neuseeland 1994 – beide lagen am Strand und fragten sich, wie sie wohl am besten ins Meer kommen könnten, ohne sich die Füße im heißen Sand zu verbrennen. Erste Gedanken über eine Riesenkugel kamen auf – die Geburtsstunde des Zorbs.

Nach monatelangen Tüfteleien wurde die Konstruktion einer Kugel in der Kugel konkret und schließlich wurde der Prototyp des Zorbs gebaut.

Die Zorbing Bälle werden noch heute in Neuseeland angefertigt. Inzwischen ist Zorbing weltweit verbreitet, aber vor allem in Neuseeland, Argentinien, China und Europa. Es gibt Unternehmen, die Zorbing Bälle vermieten, sodass man fast überall Zorbing machen kann. Der Name Zorbing setzt sich aus dem Begriff “orb” für Kugel und “z” für New Zealand zusammen. Neben Canyoning, Rafting und Bungeejumping ist Zorbing ein Sport mit hohem Spaßfaktor.

ZORBING

Aufblasbares Zorb Ball, auch benannt Human Hamster Ball, Zorbing Ball, usw., konnte auf Gras, auf Wasser, auf Schnee und auf Sand gespielt werden. Da es für Erwachsenen und Kinder verwendbar ist.

Top